AKTUELL

...nein ich schreibe keine Blogbeiträge mehr!

Donnerstag, 13. September 2018

Dome de Neige und Monviso


Nach drei Wochen in Absprunghöhe wagte sich der Verf. gemeinsam mit Freund H wieder an höhere Berge. Das einzige Schönwetterfenster nützend, fuhren wir in die Dauphine und auf das Rfugio Glacier Blanc mit dem ehrgeizigen Ziel die Barre des Ecrin zu besteigen.
 Die doch stattlichen 1500HM sowie die kritische Situation an der Gletscherflanke ließen es uns dann aber doch am Dome de Neige bereits gut sein lassen... immerhin auch ein 4000er...
 Die ursprünglich geplante Überschreitung des Pelvoux mussten wir aufgrund überfüllter Hütten leider fallen lassen. Dafür wandten wir uns dem Ursprung des Po zu und konnten gerade noch zwei Plätze am Pian del Re ergattern. Wiederum stand uns mit 2000HM eine stolze Etappe bevor...

 Früher Start um 04:00 - Sonnenaufgang um ca 06:00 am Rif. Sella...
 Gifpelglück...
 Abstieg...
Bad...
Heimreise.

Noch mehr Fotos hier.

Nachtrag Rocklands


Heuer im Sommer waren Alex K., Matti FM und Helli M. im ganz südlichen Afrika zum Bouldern...


 Auch wenn die Witterung manchmal widrig war machten wir das beste draus und schafften ingesamt 12 Bouldertage in 3 Wochen...



Der Fels war einfach fantastisch...
Einmal wagten wir uns auch über die Absprunghöhe hinaus um das Urban-alpin-maritime Ambiente am Tafelberg zu geniesen...

Noch mehr Fotos gibt es hier...