AKTUELL

...nein ich schreibe keine Blogbeiträge mehr!

Sonntag, 21. August 2016

Hoch-Zeit(s)-Reise dank AAVI-Freunden unterm Motto "4000 drüber"

Während unser Freund Usain in Rio sprintet, leitet uns gemächlicher Schritt hinauf auf Bergeshöhen um Zermatt. ("Jedem das Seine, dem Bolt das Meiste!" - soll ich nicht schreiben, da es wieder einmal keiner versteht. Ich (LdBSSSTJ) ja auch nicht, aber es klingat halt nett.)

Die Dokumention startet in umgekehrter Reihenfolge - ganz unten kommt das Hochzeitsgeschenk der AAVI-Freunde, die Basis des (in dem) Ganzen.

Weisshorn (4505 m)

"Wer hier heraufsteigt, kennt sie alle!" - so schreibt Dr. Richard Goedeck zu den Gipfelfreuden und der Aussicht am "Diamant des Wallis", am "Schönsten Berg der Schweiz, ja der ganzen Alpen" - also am Weisshorn (4505 m). Und recht hat er der alte Fuchs, auch wenn es zackig weit rauf und runter ist, um sich dieser Weisheit am Weisshorn selbst gewahr zu werden.

Strahlhorn (4190 m) 

Kurz gesagt: Alpines Weitwandern. Die Blicke in die Poebene & zum finalem Erholungsort, dem Lago Maggiore sind famos.

Allalinhorn (4027 m)

Am Hollaubgrat - der Hillarystep zum Gipfelglück. Brav anstellen, gell. Selbst die drei Sterzinger, die den abendlichen Tisch mit uns teilten und schon um 3 Uhr morgens gestartet sind (OT: "Pfiat enk, sell wear mer ins nimmer sechn, hoffentlich") waren in der Reihe. Ganz dem (leider) weit verbreiteten Motto rechts das Glück zu finden, sind wir dort vorbei, um ein beispielloses Kletterüberholmanöverexempel im unbekletterten Fels zu statuieren.
Die arme Kathi musste sich sichernd einiges Anhören. :-)))

Zinalrothorn (4221 m)

Kein Stau, dafür Ghiacco an der entscheidenden Binerplatte, grrrr. Dr. Goedecke schreibt: "Bei Vereisung für normal belastbare Bewerber/innen rasch unbegehbar." Aus reiner Selbstbeweihräucherung sei nicht widersprochen. 
Die unnormal belastbare Bewerberin K.P. knapp vor dem Gipfel - im Hintergrund das Ziel des Vortages - das Obergabelhorn, mit dem Abstiegsgrat, der zur Wellenkuppe herzieht (selbige ist durch die wellige Körperform von K.P. gut substituiert)

Obergabelhorn (4063 m)

Nach der Nacht im Arbenbiwak über den Arbengrat Richtung Gipfel, um dann über den steilen und schmalen ostseitigen Firngrat abzusteigen und über den Kluckerturm hinüber zur Wellenkuppe und zur Rothornhütte gelangen.
Lassen wir den Richi G. nochmals zu Wort kommen: "Ein schöner und alpiner Berg." LdBSSSTJ: "Recht hat er."

Das Hochzeitsgeschenk als Basis (241015) 

Haben den Tresor geleeeeeert und dafür unserer Erlebniskonto prall gefüllt!  
DANKE!!!!

v.l.: Bräutigam (LdBSSSTJ), Braut (Bewerberin K.P.), Matterhorn (Horu)

Keine Kommentare: