AKTUELL

"Bloggen ist eine Kulturtechnik"

Montag, 10. März 2014

Renkfälle 1,333333 mal - Gebi & LdBSSSTJ

Am Glockturmgrat, fern im Oberland frieren Wasserstreifen all immer wieder zu Ehren unseres Vereins-Mitbegründers Toni Renk*.

*Anton Renk (1871-1906) ist der Begründer des Akademischen Vereins für tirolerische und vorarlbergische Heimatkunde (später AAVI) und befasste sich vor allem mit Brauchtum und Sagen.

Und die gefrorenen Renkfälle sind sagenhaft schön und wenn die Verhältnisse brauchbar sind, dann ist es Brauchtum sie zu erklimmen - was Gebi und der LdBSSSTJ am 26.2.14 auch taten.

Illustrated Line: Klassischer Renkfall (WI 5)

Nach 3 Seillängen mit je 60 m.... fröhliches Abseilen folgt.....
...nach dem zweiten Abseiler mit 60 m: unser Seil verliebt sich in das Seil der Eissanduhr - das Scheidungsverfahren bedingt nochmals 60 m Klettervergnügen, um diese unerlaubte Liebe zu beenden!!!!
So kamen eben 1,3333333 Renkfälle-Liebe bei uns zu Stande.
 

Keine Kommentare: