AKTUELL

Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)

Sonntag, 27. Januar 2013

Sch(i)tourengruppe 9:05: Die durch die Hölle gehen...


Ottifant, Altobmann und Arcowart umrundeten gestern bei Kaiserwetter den Grünstein über Biberwiererscharte und Marienbergjoch (liftgestützt). Das Bild zeigt den Altobmann beim Durchqueren der Hölle am Weg zur Grünsteinscharte.

Die letzten Schritte in der Sonne... Es sollte sich bald zeigen, dass es sich oben nur um eine Art Vorhölle handelte. Humanistisch Gebildete werden wissen, dass es auch bei Dantes Inferno in den tiefsten Tiefen der Hölle nicht mehr heiß, sondern kalt ist. Dort liegen nämlich diejenigen armen Seelen im Eis, die sich der schlimmsten aller Sünden, des Verrates, schuldig gemacht haben. Allen voran Lucifer. Es ist anzunehmen, dass Tourengruppe 08:55 auch irgendwo im Schatten auf Kältetortour war...

Doch auch für uns, die wir 5 Minuten zu spät am Treffpunkt waren, war es mit dem Purgatorium nicht getan und deshalb galt es ab der Grünsteinscharte Läuterung durch Kältehöllenqualen zu erlangen.






















Vor der erlösenden Abfahrt mussten wir auch noch teuflischen Spott der Flurnamen über uns ergehen lassen...
Auch die ersten Meter der Abfahrt werden wir uns eines Tages sicher auf die Zeit im Fegefeuer anrechnen lassen können. Erst im unteren Teil fanden wir dann erlösenden Pulver vor.

Dennoch war das Timing perfekt und so konnten wir zum Abschluss liftgestützt aufs Marienbergjoch hinauffahren, wo wir beschlossen uns eine zweite Durchquerung der Hölle zu sparen und direkt zum Arzkasten hinunter zuf ahren, wo Flo bei Bier und Suppe ernsten Gedanken nachhängen konnte...

Kommentare:

mru hat gesagt…

Baahh, es ist die Hölle!

msgr. vip$ hat gesagt…

So sei uns wohl die lässliche Sünde des "Gipfel-Früh-Abfahrens" vom Stiftungsfeste jetzt gänzlich verziehen. Hat uns dort doch der Aufstieg und die Stunde des steirischen Backhendls&Kaspresstopfes nach der Abfahrt geeint. Wer aber zu früh am samstäglichen basilikanischen Treffpunkt abfährt, dem ist wohl die Todsünde gar sicher. Fast so sicher wie denen, die gar nicht erscheinen (mea culpa)!

theoretischer Alpinist hat gesagt…

nämliches Skitouren-Inferno kann auch ganz bequem ohne Höllenqualen als Vereinstour vom Schreibtisch aus erlebt werden: im neuen Scherer`schen Skiführer tragen Dottore und Kuratore auf Seite 189ff den Vereinswimpel von Obsteig bis nach Biberwier und sind somit aufopfernd für alle VBs&Innen schon durch die Hölle gegangen; auch in diesem Fall gilt also wieder einmal: Leser wissen mehr und ihr hättet den ganzen Tag im Fegefeuer des Arzkastens der allerschlimmsten Sünde - nein nicht des Verrates, sondern dem Versumpfen beim allerschönsten Bergwetter, nachgehen können

alpinstudent hat gesagt…

Einmal ist keinmal! - lieber assistent am lehrstuhl für theoretischen alpinismus!

(genaue ausführung wg des julianischen aufrufes! weitergehende info: dekan an diesem lehrstuhl ist ingena; d.h. der dr.dr.ing. - was wiederum bernhard eichhorn bedeutet)