AKTUELL

Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)

Freitag, 16. Dezember 2011

AAVI-Gipfelerfolg: Der östlichste Zweitausender der Alpen - Kaiserstein (2061 m)

In einem einem nahezu, ja geradezu beispiellosen Gipfelsturm ist der Kaiserstein - der östlichste 2000er der Alpen (damit wohl auch der Welt) gefallen!!!
Die letzten entscheidenden dm zum Gipfel!
3.12.12 - 13.03 h MEZ: Gipfelstolz ist keine Todsünde!
Blick vom Klosterwappen (2076m; höchster Berg von NÖ = allgemein Schneeberg) zurück zum Kaiserstein. Rechts, dort wo sich die Firmamentlinie bereits wölbt die Hohe Wand - dahinter Flachland bis zum Ural!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

schöne hügel!

mru hat gesagt…

rot punkt free solo(!)

Anonym hat gesagt…

Das ist der Gipfel der Verantwortunsglosigkeit, sich in dieser abgelegenen Gegend ohne großes Team, Fixseile und Gebrauch von Bohrhaken in Gefahr zu begeben!
Die Jugend macht ja den sogenannten Helden alles - ohne an die Folgen zu denken - nach! Man denke an die Folgen für unser Gesundheitssystem!

Anonym hat gesagt…

Gratulation dem ganzen Expeditions-Team! Man sollte trotz des - durchaus berechtigten - Stolzes über die geglückte Gipfelbesteigung, nicht die die zahlreichen Träger vergessen zu erwähnen, welche wesentlich an der Errichtung der Lagerkette und damit am Gipfelerfolg beteiligt waren

Anonym hat gesagt…

Ge...

vip$ hat gesagt…

....besonders möchte ich der mannschaft danken, die im unteren sehr heiklen abschnitt die fixseile samt sitzgelegenheit angebracht haben. dank dieses beweglichen fixseiles war der gipfelvorstoß überhaupt möglich. es muss eben für ein solches border-adventure-unterfangen alles zusammenpassen.

Anonym hat gesagt…

Der Wahnsinn solcher Groß Expeditionen muss ganz deutlich hinterfragt werden. Abgesehen von dem Risiko, dem die Akteure sich und ihre Träger aussetzen, stellt sich auch die Frage, ob das Vorhaben in Zeiten des Meeresspiegelanstiegs dem Klimaschutz dient, oder ob nicht durch die größere Druckdifferenz zusätzlicher Ausstoss von Treibenden gasen erfolgte!

Anonym hat gesagt…

oder ob sich gar ein tranceartiger Zustand einstellte?

Also doch auf Tour und nicht auf Kur.

vip$ hat gesagt…

Ich selbst als Vertreter und Anhänger der Geisteswissenschaft muss anmerken, dass nicht alles zu nichte gedacht werden darf. Kommt da nicht jeder Schritt in Richtung Abenteuer ins Stocken, noch bevor irgend ein Muskel angespannt wird? Wir Geistesmenschen sind ausnahmsweise angehalten dieser vergeistigten und damit auch tatenerstickenden Haltung gerade in bergsteigerisch-alpinistischer Hinsicht nicht gänzlich zu erliegen. Friedrich Nietzsche, der große Philosoph, hilft uns aus dem Schlamassel herauszukommen, indem wir uns an einen seiner Aphorismen erlaben, ohne dass wir dabei gleich zu Übermenschen mutieren müssen:

"Wie komm ich am besten den Berg hinan?"—
Steig nur hinauf und denk nicht dran!

Anonym hat gesagt…

würde nur in jedem von uns ein kleiner nietzsche stecken

Anonym hat gesagt…

....oder zumindest ein kleiner Geisteswissenschafter!!!

Anonym hat gesagt…

...manchmal wär Geist alleine schon wünschenswert ;o)

Hosenbandler hat gesagt…

Haben eigentlich in den weiblichen KurteilnehmerInnen auch "Vertreter und Anhänger der Geisteswissenschaft" gesteckt?

Honi soit qui mal y pense!