AKTUELL

Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)

Montag, 26. September 2011

Nachtrag: Geschichte eines Rückzuges

Am 28. August des Jahres fanden Martl und Helli am Acherkogel durch und durch spät(!)sommerliche Verhältnisse vor. Am Tag des Ötztaler Radmarathons gelang uns zwar kein Gipfelsieg, aber dennoch eine besondere Leistung in Hinblick auf Optimismus und Beharrlichkeit.
Nicht zuletzt wegen der radrenn-bedingten Straßensperre, ließen wir uns von den doch einigermaßen entmutigenden Verhältnissen nicht abschrecken und beschlossen die Zeit, die wir nun im Küthai zu verbringen gezwungen waren, sinnvoll (?) zu nützen...

Nach relativ unspektakulärem Anmarsch durch das Mittertal erlebten wir dann in der Einstiegs-Nordwand (II-III) des Nordostgrates (IV) unseren bislang ersten Rückzug und der Verf. beim Abseilen an einem Felskopf ein gewissermaßen generationsübergreifendes Dejavu.
So machten wir uns, Reinhold Messners tröstende Worte zitierend, dass gute Bergsteiger eben nicht ausmache auf wievielen Gipfeln sie oben gewesen -, sondern wie oft sie umgedreht seien, bei schönem Wetter wieder auf den doch recht langen Weg zurück.
Zurück in der Zivilisation war der Radmarathon inzwischen an uns vorbeigezogen und gemeinsam mit den letzten Anfeuerern stiegen wir wieder ins Auto...
Im sicheren Wissen gute Bergsteiger zu sein schmeckte uns das Grillgut in Ranggen umso besser.

Keine Kommentare: